Login

Berufswahlvorbereitung zählt zu den wichtigen Aufgaben, die Schulen heute neben der Wissensvermittlung leisten. Studien- und Berufsorientierung soll jungen Menschen das nötige Basiswissen und die Handlungskompetenzen für ihre Zukunftsplanungen vermitteln. Dazu müssen sie in einem hohen Maß über den aktuellen Arbeitsmarkt und die spezifischen Berufsanforderungen informiert sowie sich ihrer Voraussetzungen und Entwicklungsmöglichkeiten bewusst sein. Auch und besonders im Rahmen der Berufswahlvorbereitung setzt die Gesamtschule Rhede auf praktisches Lernen in Verbindung mit theoretischen Kenntnissen. Der Schulstandort verfügt über Kontakte zur regionalen Wirtschaft, die zu erhalten sind.

Die bestehenden Kooperationen mit regionalen Unternehmen ermöglichen den Jugendlichen unterschiedliche berufsspezifische Erfahrungen. Kooperationen mit weiteren Unternehmen, die ergänzende Berufsfelder abdecken, sind anzustreben. Langfristiges Ziel ist die Etablierung eines möglichst umfassenden Angebotes, das sich sowohl am allgemeinen, als auch am konkreten regionalen Arbeitsmarkt orientiert. Die bewährten Bestandteile aus den jeweiligen Konzepten zur Berufsorientierung der Haupt- und Realschule müssen im Konzept der Gesamtschule aufgenommen und ausgebaut werden.

Beispielhaft für die zahlreichen Maßnahmen sind zu nennen:

  • Schülerpraktika,
  • Langzeitpraktika Betriebserkundungen
  • Beratungen durch die Agentur für Arbeit
  • Beratung durch Lehrkräfte
  • Ausbildungsberatung
  • Bewerbertraining
  • Berufswahlpass / Berufswahlportfolio
  • Girls Day / Boys Day
  • Projektwoche Berufswahl
  • Kooperationen mit Betrieben
  • Projekt: Wirtschaft und Schule als Partner

... Für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf sind spezifische Angebote zu entwickeln.

Kontakt:

Gesamtschule Rhede, Büssingstraße 14, 46414 Rhede

Tel.: 02872/92670  Fax: 02872/926732

E-Mail: sekretariat@gesa-rhede.de